Rettungsdecke - 160 x 210 cm, gold/silber

Artikelnummer: V8-480

Eine Rettungsdecke ist eine Folie, die in der Ersten Hilfe dazu verwendet wird, verunglückte Personen vor Unterkühlung, Nässe oder Wind zu schützen. 
Einzeln im wiederverschl. Beutel.

0,70 EUR

exkl. 16% MwSt., zzgl. Versand

lieferbar

Lieferzeit: 3 - 6 Werktage

Stk


Beschreibung zu Rettungsdecke


Aus aluminiumbedampfter Polyesterfolie

Verhindert Aus- und Unterkühlung und ist auch als Hitzeschutz erwendbar.

gold/silber, 160 x 210 cm.

Eine Rettungsdecke ist eine Folie, die in der Ersten Hilfe dazu verwendet wird, verunglückte Personen vor Unterkühlung, Nässe oder Wind zu schützen. Sie ist in Deutschland ein vorgeschriebener Bestandteil des Verbandkastens in Kraftfahrzeugen.

Zum Wärmeerhalt per Wärmestrahlung der Person sollte man die silberne Seite zur Person drehen und die Person komplett in die Rettungsdecke einwickeln, so dass nur das Gesicht frei bleibt. Damit die Rettungsdecke ihre Funktion erfüllen kann, soll sie nicht eng aufliegen. Durch Kleidung oder lockeres Auflegen muss ein Luftpolster erhalten bleiben, das eine gute Isolation gewährleistet. Die beste Isolationswirkung ergibt sich erst im Zusammenwirken mit allseitigen Polstern stehender Luft zwischen Körper und Umgebung etwa rundum durch Kleidung, Decken, Schaumstoff, Luftmatratze. Nicht unwesentlich ist, dass die Rettungsdecke durch Verknoten und Verkleben möglichst dicht einschließt und auch nicht zu viel flattert. In Eis und Schnee ist die gold-farbene Seite der Folie besser zu sehen und wird auch üblicherweise als Hilferuf verstanden.

Bei hohen Aussentemperaturen kann es manchmal sinnvoll sein eine Person vor Überhitzung zu schützen indem man sie gegen Wärmestrahlung (IR-Sonnenlicht) abschirmt. In diesem Fall sollte man die silber-farbene Seite nach außen drehen und die Rettungsdecke Sonnenschutzsegel-artig aufspannen, jedoch die Person nicht einwickeln.

Die Regel:
Kälteschutz: Silberseite nach innen
Sonnenschutz: Silberseite nach außen wird auch von Herstellern angegeben.

Jedoch ist der Unterschied in der IR-Reflexion laut Untersuchungen vernachlässigbar und soll nur einen Unterschied von 1°C bewirken können, wobei die silber-farbene Seite zu 99% und die gold-farbene Seite zu 97% IR-Wärmestrahlung reflektieren soll.

Die Wirkung der Rettungsdecke basiert auf Verminderung des Wärmetransports durch

1. Reflexion: sie stoppt weitgehend die Wärmestrahlung

2. Luftdichtes Abschließen: reduziert den Wärmeaustausch mit vorbei- und auch durch offenporige Kleidung strömendem Wind und vom Temperaturunterschied auch bei Windstille verursachter Konvektion (Aufsteigen warmer Luft)

3. Wasserdampfsperre: reduziert Wärmeverlust durch Verdunstung (von Schweiß, Nässe, Blut).