Endotrachealtubus mit Cuff - in versch. Größen & CH erhältlich

Artikelnummer: N1-050HA

Die glasklaren Einmal-Endotrachealtuben sind sowohl für den kurz- als auch mittelfristigen Einsatz konzipiert.

 

VE: 1 Packung à 10 Stück
 

Durchmesser

13,40 EUR

exkl. 19% MwSt., zzgl. Versand

lieferbar

Dieses Produkt hat Variationen. Wählen Sie oben bitte die gewünschte Variation aus.


Beschreibung zu Endotrachealtubus mit Cuff


Aus medizinischem PVC, mit Universaldruck-Manschette, Kontrollcuff, aufgesetzter Normkonnektor, nasal und oral verwendbar.

Mit durchgehendem Kontrast-Röntgenstreifen, für kurze und mittelfristige Beatmungsdauer.

- Schonende Magill-Spitze, Murphy-Auge

- Besonders dünnwandige und flexible Tubus-Manschetten

- Prüfballon mit Chargenaufdruck

- Einzeln steril verpackt.

Informatives:
Der Endotrachealtubus ist ein Hilfsmittel zur Sicherung der Atemwege im Bereich der Anästhesie und Notfallmedizin, der mittels einer endotrachealen Intubation eingebracht wird. Ein solcher Tubus besteht normalerweise aus einem dünnen, an beiden Enden geöffneten Schlauch. Kurz oberhalb der unteren Öffnung befindet sich bei Endotrachealtuben für Erwachsene eine Blockmanschette (Cuff).
Diese Vorrichtung kann über einen dünnen Schlauch, der an der Seite des Tubus verläuft, aufgeblasen werden, dichtet dann die Luftröhre (Trachea) ab und vermindert so das Risiko einer Aspiration.

Am oberen Ende ist der Endotrachealtubus mit einem normierten Verbindungsstück ausgestattet, das den Anschluss an ein Beatmungsgerät oder einen Beatmungsbeutel ermöglicht. Bei der Intubation von Säuglingen und Kindern benutzt man Tuben, die ohne einen aufblasbaren Cuff auskommen, da bei Kindern die Abdichtung über die Schleimhaut der Luftröhre ausreicht. Endotrachealtuben verfügen über Röntgenkontraststreifen, um eine Erkennung bei radiologischen Untersuchungen zu ermöglichen.