Mullkompresse, steril & in sterilisierbarer Papiertüte - in versch. Größen erhältlich

Artikelnummer: V3-000HA

Die Kompressen mit eingeschlagener Schnittkante werden aus 17- fädigem Verbandmull hergestellt.
Typ

ab 0,15 EUR

exkl. 19% MwSt., zzgl. Versand

lieferbar

Dieses Produkt hat Variationen. Wählen Sie oben bitte die gewünschte Variation aus.


Beschreibung zu Sterile Kompressen

Paarweise, steril verpackte Kompressen aus Verbandmull gemäß EN 14079 Typ 17.

Die sterilen Kompressen sind in einer Schachtel zu 50 Steril-Set a 2 Kompressen, jedoch einzel Abnahme möglich.

Die unsterilen Kompressen sind in einer sterilisierbaren Papiertüte zu 100 Stück.

Eine Mullkompresse (von Lateinisch comprimere - zusammendrücken -) ist eine Wundauflage aus einem Stück Mull (Gaze).
Mullkompressen (steril od. unsteril) dienen zur Versorgung von allen möglichen Arten von Wunden für die Erste Hilfe oder dem schnellen Verbandwechsel. Sie bestehen aus gewebten Baumwoll- und / oder Viskosefasern und sind vielfach gefaltet. Ihr Vorteil ist, dass sie kaum fusseln. Sie sind in der DIN EN 14079 genormt.

Kompressen dienen zur Blutstillung (u. a. durch Druck) und dem Schutz der Wundfläche.
Kompressen werden auch zum Aufbringen von Salben (Salbenverband) verwendet.

Typischerweise wird eine Kompresse angelegt, indem die Wundauflage mit einem Klebstreifen (Pflaster) fixiert und dann mit einer Mullbinde umwickelt wird, so dass ein leichter (!) Druck auf die Wunde ausgeübt und der Blutfluss gestoppt wird.